Cape Range National Park und Ningaloo Reef in Australien

Ningaloo Nationalpark in West Australien

Australien: Cape Range National Park und Ningaloo Reef

Versteckte Perlen an der Coral Coast

Endloser Sommer, strahlend weiße Strände an blauem Wasser und Menschen, denen die Sonne mitten aus dem Herzen scheint – dafür lieben wir Australien. Aber auch für seine faszinierende Tier- und Pflanzenwelt sowie die endlose Weite der Wüstenlandschaften des Outback. Western Australia (WA) erfreut sich dank seines hervorragenden Klimas und einer vielseitigen Küstenlandschaft immer größerer Beliebtheit. MyHolidaySearch hat sich auf die Reise gemacht und nachgeschaut.

Der Cape Range National Park

Hund in Cape Range Nationalpark

©123rf.com

Der Cape Range National Park befindet sich ca. 1.000 Kilometer nördlich von Perth, der Hauptstadt des Australischen Bundesstaates WA auf der Halbinsel North West Cape. Der 500 Quadratkilometer große Park ist neben der durch zahlreiche Schluchten gezeichneten Landschaft vor allem für das Ningaloo Reef bekannt – ein wahres Paradies für alle Naturfreunde und Liebhaber der zauberhaften Unterwasserwelt.

Eine Wandertour durch die Canyons im Park ist besonders interessant und bietet unvergessliche Sonnenuntergänge. Die karge Buschlandschaft ist Heimat vieler Tier- und Pflanzenarten. Hier lassen sich Kängurus, Emus und eine Vielzahl von Vögeln in ihrer natürlichen Umgebung beobachten. Die ausgezeichneten Wanderrouten zum Beispiel entlang des Charles Knife Canyons oder zum Shothole Canyon lassen die Gegend sehr gut zu Fuß erkunden.

Auf der anderen Seite des Parks befindet sich der Ningaloo Marine Park, der mit seiner bunten Unterwasserwelt und traumhaften Stränden einen abwechslungsreichen Gegensatz zum trockenen Inland bietet. Hier entlang der Küste finden sich auch zahlreiche Campingplätze, in denen Besucher ihre Zelte aufschlagen können.

Das Milyering Visitor Centre ist die zentrale Anlaufstelle im Park. Hier findet sich eine Ausstellung über die hier lebenden Tier- und Pflanzenarten sowie ein Shop, in dem unter anderem auch Schnorchel-Equipment ausgeliehen werden kann.

Das Ningaloo Reef

Im Gegensatz zum wesentlich bekannteren Great Barrier Reef vor der Ostküste Australiens, ist das Ningaloo Reef nur wenige Meter vom Festland entfernt. Es ist bereits vom Strand aus im Wasser zu sehen und nur wenige Schritte später taucht man ein in die paradiesische Unterwasserwelt des Indischen Ozeans. Mit seiner Gesamtlänge von 260 Kilometern zieht es sich um das North West Cape bis nach Exmouth und ist damit das größte Saumriff ganz Australiens.

Zwischen März und Juli ist ein ganz besonderer Gast am Ningaloo Reef anzutreffen. Walhaie werden vom Überfluss an Nahrung angelockt und tummeln sich im warmen Wasser des Naturschutzgebietes. Dieser friedliche Meeresbewohner ist der größte Fisch unserer Erde. Von Exmouth aus gibt es zahlreiche Bootstouren und Tauchausflüge, bei denen die sanften Riesen aus nächster Nähe beobachtet werden können. Mit etwas Glück tummelt sich auch der ein oder andere Mantarochen in der Nähe – ein wahres Erlebnis für alle Freunde der Unterwasserwelt.

Alles Wichtige auf einen Blick

Die Anreise erfolgt entweder mit dem Auto oder Bus über Coral Bay und Exmouth. Es gibt außerdem einen Flughafen in Learmonth bei Exmouth, der regelmäßig von Perth aus angeflogen wird.

Die Anreise in den Cape Range National Park erfolgt am besten über die Städte Coral Bay oder Exmouth. Das Exmouth Visitor Centre versorgt seine Besucher mit allem Wissenswerten rund um den Park und ist die Anlaufstelle, um Touren zu buchen. Der überschaubare Ort hat einen Strand und ist Ausgangspunkt für viele Whale-Watching-Touren und Tauchausflüge. Es gibt Cafés, Supermärkte und alles was man für ein paar Tage im Nationalpark braucht. Auch in Coral Bay gibt es ein Informationszentrum. Vom dortigen Bootssteg aus geht es dann auf Entdeckungstouren in den Nationalpark.

Die beste Reisezeit für einen Besuch im Cape Range National Park ist zwischen März und Juli. Der australische Winter ist nicht allzu heiß, was das Klima in der Wüstenregion rund um Exmouth etwas erträglicher macht. Dies ist außerdem die Zeit, in der auch Walhaie in die Gegend kommen und zu einem Schnorchelausflug einladen.

MyHolidaySearch Tipps

Die Turquoise Bay im Cape Range National Park macht ihrem Namen alle Ehre. Türkis-blaues Wasser, weißer Sandstrand und das Riff direkt vor der Nase. Der flache Einstieg in das Wasser ist perfekt zum Schnorcheln. Nur ein paar wenige Meter im Wasser und schon gibt es eine fantastische Sicht auf das Ningaloo Reef und seine bunte Tier- und Pflanzenwelt.

Eine kleine Wanderung zur Yardie Creek George mit anschließender Bootsfahrt zwischen den roten Felswänden zeigt noch einmal eine ganz andere Seite des Parks. Die zahlreichen Picknickstellen laden zum Verweilen ein und auf dem Campingplatz kann die Nacht verbracht werden – mit dem wohl klarsten Sternenhimmel der südlichen Hemisphäre.