Wie günstig sind die Reisen vom Discounter wirklich?

Discounterreisen

©123rf.com

Wie günstig sind Discounterreisen wirklich?

Discounter verkaufen seit Jahren auch Reisen. Doch wie günstig sind die Discounterreisen tatsächlich? MyHolidaySearch hat das geprüft und festgestellt, dass vor der Buchung solch einer Reise genau hingesehen werden muss.

Heute sind Discounterreisen nichts Ungewöhnliches mehr. In nahezu jedem Discounter werden Reisen intensiv beworben. Fernreisen werden hier zum Schnäppchen. So ist beispielsweise bei Lidl eine 15-tägige Reise nach Indien inkl. Flug, Hotel mit Halbpension bereits ab 799 Euro zu haben. Neun Tage auf Mauritius mit Flug, Hotel und Halbpension bietet Aldi ab 999 Euro an. Und für einen 7-tägigen Urlaub im bayerischen Chiemgau zahlt man lediglich 299 Euro.

In der Regel sind die Discounter aber nur die Vermittler der Reisen. Dahinter stehen Direktveranstalter, wie zum Beispiel Clevertours bei Penny und Berge & Meer, Center Parcs, Select Holidays sowie Eurotours bei Aldi. Da sich die Discounter mit diesen Kooperationen eigene Strukturen sparen, können sie solch günstige Reisen anbieten.

Discount Reise nach Mauritius

©123rf.com

Lidl ist bisher der einzige Discounter mit einem eigenen Veranstalter. Gegründet wurde Lidl Holidays im Jahr 2016 mit dem Ziel, die Auswahl und den Preis für Reisen zu verbessern. Nach eigenen Angaben will sich Lidl Holidays auf Destinationen konzentrieren, die es nicht bei den Reiseveranstalterpartnern gibt.

Billig-Reisen mit Haken

Die Angebote der Discounter sind sehr verlockend. Doch wer genauer hinsieht, wird schnell erkennen, dass das vermeintliche Schnäppchen-Angebot einen Haken hat: Die Reisen sind nämlich nur zu bestimmten Terminen erhältlich. In der Regel nur in der Nebensaison. Hier gilt: Je näher die Hauptsaison rückt, desto teurer wird die Reise.

Einige Reiseangebote fallen sogar in eine sehr ungünstige Saison. Nehmen wir hierzu die Indien-Reise von Lidl. Diese findet im Juni statt, sodass Urlauber hier mit einer extremen Hitze kämpfen müssen. In Jodhpur wird es um diese Zeit um die 39 bis 40 Grad heiß sein.

Problematisch ist zudem, dass die meisten Aktionsreisen limitiert sind. Wenn die verfügbaren Plätze weg sind, kann die Reise nicht mehr gebucht werden. Auch Restplätze werden angeboten, die bisher nicht verkauft werden konnten. Bei anderen Reisen müssen Urlauber hingegen mit Einschränkungen rechnen. Wer beispielsweise über Penny eine 7-tägige Mallorca-Reise im Iti Llaut Palace am „Ballermann“ für 499 Euro bucht, muss mit Lärm rechnen. In anderen Reisebeschreibungen finden sich hingegen Hinweise, dass neben dem Hotel Baustellentätigkeiten stattfinden.

Fazit

So verlockend die Reiseangebote der Discounter auch sind, ist hier immer Vorsicht geboten. Ohne vorab ein solches Angebot genau geprüft zu haben, sollte keine Buchung vorgenommen werden. Wer einen Urlaub ohne Haken und zum gewünschten Termin buchen möchte, sollte einfach eine Anfrage bei MyHolidaySearch starten. Hier geht jeder Urlaubssuchende auf Nummer sicher.