Impfungen für Reisen

Impfungen für Reise

Reisen in ferne Länder: Diese Impfungen sind nötig

Wer in ferne Länder reist, sollte sich zeitnah über die gesundheitlichen Risiken und die erforderlichen Impfungen informieren. MyHolidaySearch erklärt, was wichtig ist.
Grundsätzlich gilt: Lassen Sie Ihren Impfschutz ungefähr sechs Wochen vor Reiseantritt ärztlich überprüfen. Einige Impfungen, wie zum Beispiel die Gelbfieberimpfung, sind sogar für einige Länder gesetzlich vorgeschrieben. Deshalb sollten Sie sich frühzeitig darüber informieren, für welches Land Sie welche Impfung benötigen. Erfragen Sie außerdem, wie lange es dauert, um den Grundschutz zu erlangen. Einige Impfungen entfalten nämlich ihren vollen Schutz erst nach mehreren Gaben und mehreren Wochen. Ungefähr 10 bis 14 Tage vor der Reise sollte das Impfprogramm abgeschlossen sein. Beschäftigen Sie sich mit dem Thema Impfschutz also schon einige Monate vor Reiseantritt.

Die Impfempfehlungen können je nach Reiseland unterschiedlich sein. Der optimale Impfschutz ergibt sich aus den Pflichtimpfungen sowie den individuellen Impfungen. Lassen Sie sich am besten von Ihrem Hausarzt beraten und teilen Sie ihm Ihr Reiseziel und Ihre Reiseroute inkl. Dauer des Aufenthaltes mit. Zeigen Sie ihm zudem folgende Unterlagen:

  • Impfausweis
    Liste mit akuten oder chronischen Erkrankungen
    Liste mit Medikamenten, die Sie regelmäßig einnehmen

Sie können sich vorab auch schon bei der DTG (Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit) über die aktuellen Impfempfehlungen informieren.

Impfungen für Reisen in ferne Länder

© 123rf.com

Impfungen kurz vor Reiseantritt

Auch wenn eine langfristige Planung empfohlen wird, kann diese nicht immer realisiert werden. Wenn Sie sich kurzfristig entscheiden, ins Ausland zu reisen, so lassen sich dennoch Impfungen kurzfristig organisieren. Einige Immunisierungen, wie beispielsweise die Impfung gegen Masern, bauen in der Regel einen lebenslangen Schutz auf. Falls Sie derartige Impfungen erhalten haben, sollten Sie dies im Vorfeld der Reise beachten und mit Ihrem Arzt besprechen.

Die Wirksamkeit der Schluckimpfung gegen Typhus liegt hingegen nur bei einem Jahr. Sollten Sie hingegen eine Injektionsimpfung gegen Typhus erhalten haben, beträgt die Wirksamkeit zwei bis drei Jahre. Wenn Sie eine Reise nach Südostasien, Südamerika oder Afrika planen, darf diese Impfung auf keinen Fall fehlen.

Darüber hinaus wird für eine Afrikareise auch eine Impfung gegen Hepatitis A, Cholera, Gelbfieber und Tollwut empfohlen. Impfungen gegen Polio, Diphterie und Tetanus sollten zudem aufgefrischt werden. Ähnliches gilt für Reisen nach Asien, wobei hier noch die Impfung gegen die Japanische Enzephalitis mit eingeschlossen werden sollte.
Wenn Sie nach Amerika reisen, werden Impfungen gegen Hepatitis A und B sowie gegen Tollwut empfohlen. Zudem sollten Sie sich informieren, ob ggf. eine Malaria-Prophylaxe erforderlich ist.

Wichtige Regeln zum Verhalten im Ausland

Wenn Sie alle erforderlichen und wichtigen Impfungen erhalten haben, sollten Sie dennoch auf Reisen einige Grundregeln beachten. Diese tragen dazu bei, dass Sie wieder gesund nach Hause kommen. Achten Sie bitte besonders darauf, welche Nahrungsmittel Sie verzehren. Leitungswasser sollten Sie unbedingt vermeiden. Zum Trinken und auch zum Zähneputzen sollten Sie stets Trinkwasser nutzen.

Des Weiteren sollten Sie Abstand von streunenden Hunden, Katzen, Affen usw. halten. Gerade in Afrika, Lateinamerika und Asien ist die Tollwut weit verbreitet. Laut Angaben des Centrums für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf sterben jährlich weltweit rund 55.000 Menschen an Tollwut. Um sich mit Tollwut zu infizieren, reicht eine kleine Wunde bei Ihnen, in die der Speichel eines betroffenen Tiers gerät völlig aus. Wenn Sie als Backpacker reisen, sollten Sie sich unbedingt eine Tollwut-Impfung geben lassen. Verbringen Sie hingegen die ganze Urlaubszeit im Hotel, könnte ggf. darauf verzichtet werden.

Eine Übersicht von Krankheiten finden Sie auf der Webseite des CRM. Hier erhalten Sie auch Empfehlungen, wie Sie sich durch entsprechende Verhaltensweisen und Kleidung schützen können.

Kosten für Impfungen

Impfungen sind nicht billig und können durchaus einige hundert Euro kosten. Jedoch haben einige Krankenkassen ihr Leistungsspektrum in Bezug auf Reiseimpfungen ausgebaut. Informieren Sie sich vor den Impfungen bei Ihrer Krankenkasse. Beachten Sie aber, dass eine reisemedizinische Beratung beim Arzt selbst gezahlt werden muss.