Landkarte Italien

Eine Landkarte von Italien kann sehr sinnvoll sein..

Landkarte Italien

Betrachtet man  die Landkarte von Italien, sieht man zunächst den berühmten „Stiefel“.

Diese umgangssprachliche Bezeichnung rührt daher, dass die Landesgrenzen Italiens aus der Vogelperspektive die Form eines Stiefels ergeben.

Italien ist – wie eben auch ein Stiefel – in die Länge gestreckt. In Verbindung mit der gestreckten Form des Landes und der individuellen Urlaubsplanung ergeben sich bei der Wahl der passenden Landkarte von Italien verschiedene Herausforderungen und Möglichkeiten. Im Folgenden gehen wir, das Team von myholidaysearch.de, auf die Aspekte der Urlaubsgebiete und der Dimensionierung der Karte ein, diskutieren die Vor- und Nachteile von analogen und digitalen Landkarten und ziehen abschließend ein Fazit zur Landkarte Italien.

Hinter der Landkarte von Italien: regionale Unterschiede bieten zahlreiche Urlaubsmöglichkeiten

Hinter der Landkarte von Italien verbirgt sich ein höchst vielfältiges Land.

So einfach es klingt: Italien ist nicht gleich Italien. Die Regionen des Landes sind in Hinblick auf die Bevölkerung, Natur und die touristischen Ziele höchst unterschiedlich. Auf der Landkarte von Italien befindet sich an der angrenzenden Region zu Österreich und der Schweiz Gebiete, die für Urlauber wunderbar geeignet ist, um Skifahren zu gehen, zu Wandern oder am bekannten Lago Maggiore sowie dem Gardasee zu entspannen, zu baden oder einfach nur die Ruhe zu genießen. Im mittleren Teil der Landkarte von Italien befinden sich Regionen wie die Toskana mit der einmaligen, hügeligen Landschaft, die Orte Venedig und Florenz und Sehenswürdigkeiten, wie der schiefe Turm von Pisa. Die Möglichkeiten eines Badeurlaubs in Italien erstrecken sich weiter über die Adria mit ihrem Urlaubsort Rimini bis hin zur Insel Sizilien, die sich im Süden der Landkarte von Italien befindet.

Die Beweggründe, das Land zu bereisen können höchst unterschiedlich sein. Der eine möchte im Norden des Landes Skifahren oder Wandern und Bergsteigen, während sich die andere bei hohen Temperaturen am Strand von Palermo oder an der Adria bräunen möchte. Wohnmobilreisende wiederum möchten vielleicht das komplette Land von Nord bis Süd bereisen. So unterschiedlich die Bedürfnisse der Urlauber sind, so unterschiedlich sind auch die Anforderungen an die Landkarte von Italien.

Wahl der Landkarte von Italien hängt von der Art des Urlaubs ab

Dadurch dass der Urlaub in Italien vielfältig gestaltet werden kann, ergibt sich für jeden Reisende auch die Frage der Wahl der Landkarte von Italien. Wer mit dem Flugzeug anreist und beispielsweise Rom erkunden möchte und anschließend wieder das Land per Flugzeug verlässt, benötigt eine andere Landkarte von Italien als ein älteres Ehepaar, welches mit dem Wohnmobil von Deutschland aus startet um bis nach Sizilien zu fahren. Daher sollten sich Urlauber zur Wahl der Landkarte von Italien vor der Reise die Fragen stellen: Benötige ich nur einen Ausschnitt der Landkarte von Italien und was sind die Anforderungen an die Landkarte in Italien? Selbstverständlich ist es möglich, dass Touristen, welche den Schiefen Turm von Pisa besichtigen wollen, sich mit einer kompletten Landkarte von Italien auf die Sightseeing-Tour begeben. Nur stellt sich hier die Frage, ob solch eine Landkarte von Italien nicht überdimensioniert ist und bei der Tour hinderlich sein können. Einen Stadtplan für den zu besichtigenden Urlaubsort zu erwerben, ist natürlich mit weiteren Kosten verbunden, kann aber auf der anderen Seite die Reise und die Besichtigungen angenehmer gestalten, da sie handlicher und übersichtlicher ist, als eine vollständige Landkarte von Italien.

Digitale Landkarte oder „analoge“ Landkarte von Italien?

In der Zeit des fast vollständigen Durchbruchs der digitalen Welt, ist eine „analoge“ Landkarte von Italien aus Papier fast schon ein Relikt aus vergangenen Zeiten.

Viele Urlauber stellen sich vor Antritt der Reise nach Italien, die Frage, welche Art der Landkarte von Italien mitgeführt werden soll. Ist es überhaupt noch notwendig über eine „echte“ Landkarte von Italien zu verfügen? Für Urlauber, die mit dem Auto unterwegs sind, ist es in vielen Fällen so, dass die Landkarte von Italien bereits Form eines „Navis“ mit an Bord ist. Eine passende und auch in der heutigen Zeit noch sinnvolle Ergänzung bietet sich in Form eines Straßenatlas an. Durch die Landkarte von Italien, ist es möglich auch mal auf das Navi zu verzichten. Gerade in bergigen Gegenden mit vielen Schluchten und Tälern kann es häufig vorkommen, dass der GPS-Empfang des Navis aussetzt und die Urlaubsreisenden plötzlich nicht mehr wissen, wo sie genau sind. Eine „echte“ Landkarte von Italien für Autofahrer dabei zu haben, hilft in diesem Fall ungemein weiter.

Wer beispielsweise die Millionen-Metropole und Hauptstadt Rom erkunden möchte, kann dies zwar mit einer Landkarte von Italien und dem dementsprechenden Ausschnitt der Stadt auf dem Handy tun, allerdings stellen sich auch hier ein weiteres Problem der neuen, digitalen Welt. Dadurch, dass die Akkus der Smartphones nicht ewig halten, ist die Sightseeing-Tour unter Umständen schneller vorbei als es sich der Urlauber wünscht. Durch sogenannte Powerbanks und Akku-Packs können die Geräte nachgeladen werden, jedoch muss auch hier Zeit investiert werden und Technik transportiert werden.

Gerade in Rom ist es so, dass Taschendiebe es auf die Touristen abgesehen haben. Durch einen Diebstahl, bei dem Handy und Geldbeutel entwendet werden, kann es passieren, dass sich der Urlauber in der Situation befindet, sich keine Landkarte von Italien in Form mehr kaufen zu können. Auch verfügt er im Fall eines Handydiebstahls über keine digitale Landkarte von Italien auf seinem Smartphone.

Fazit

Urlaube in Italien können vielfältig gestaltet werden. Skifahren, Badeurlaub an den Seen im Norden, Sonnen am Strand der Adria oder auf Sizilien sind neben den Städtereisen und Wanderungen in der Toskana nur einige Möglichkeiten. Wichtig ist, dass sich der Urlauber stets auf die Landkarte von Italien, die er dabei hat, verlassen kann. Die Möglichkeiten in der digitalen Welt sind schier unmöglich und bieten adäquate Landkarten von Italien für jede Urlaubsreise an. Eine echte Landkarte von Italien aus Papier dabeizuhaben, schadet aber in keinem Fall. Durch fehlenden Strom, die Gefahr des Diebstahls, teure Roaminggebühren oder fehlenden GPS-Empfang stellt eine Landkarte von Italien mehr als nur eine Alternative zur Urlaubsplanung dar.

Ein paar Geheimtipps für Ihren Italienurlaub sind z.B. ein Urlaub in Kalabrien oder die Cinque Terre an der italienischen Riviera.