Sehenswürdigkeiten in Mailand

Sehenswürdigkeiten in Mailand

©123rf.com

Sehenswürdigkeiten in Mailand

Für Fashionvictims ist die Modestadt Mailand ein beliebtes Reiseziel. Aber auch für alle, die sich nicht ausschließlich nur für Mode interessieren, gibt es eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Damit Sie sich Ihre Zeit vor Ort besser einplanen können, haben wir nachfolgend die beliebtesten Hot Spots und Sehenswürdigkeiten in Mailand rausgesucht.

Kathedrale in Mailand

©123rf.com

Der Mailänder Dom

Die meisten Touristen strömen zuerst zum Mailänder Dom, denn dieser gehört seit je her zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Schon von Weiten kann man das architektonische Meisterwerk in den Himmel ragen sehen. Das kunstvolle Bauwerk hat eine charakteristische Fassade aus weißem Marmor und beeindruckt seine Besucher mit einer unglaublichen Länge von 157 Metern. Seit je her zählt der Mailänder Dom als bekanntestes Wahrzeichen der Stadt. Aber nicht nur der Dom an sich, sondern auch die begehbaren Dachterrassen zählen zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Man erreicht diese entweder über eine Treppe oder mit dem Aufzug. Hat man es bis auf die Dachterrassen geschafft, wird man mit einem unglaublichen Ausblick über die Innenstadt belohnt und bei gutem Wetter kann man sogar bis zu den Bergketten der Alpen gucken. Auch die vielen Statuen auf den Turmspitzen kann man von hier aus bestens bestaunen. Ohne jeden Zweifel handelt es sich hier um eine der top Sehenswürdigkeiten in Mailand.

Santa Maria delle Grazie und das „Abendmahl“ von Leonardo da Vinci

Besonders bei Kunstliebhabern gilt die Santa Maria delle Grazie zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand und zusammen mit dem dazugehörigen Kloster gehört die Kirche sogar weltweit zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Natürlich liegt das zum einen an der außergewöhnlichen und wunderschönen Bauweise der Kirche, aber vielmehr versteckt sich das Highlight im Inneren des Gebäudes. Hier wird nämlich mit dem „Abendmahl“ von Leonardo da Vinci eines der bedeutendsten Kunstwerke der Welt ausgestellt. Da das Gemälde an sich ebenfalls zu den begehrten Sehenswürdigkeiten in Mailand zählt, ist der Besucherandrang hier besonders groß. Da die Besucherzahlen bei den Führungen limitiert sind, ist es sinnvoll sich bereits von zu Hause aus um eine Eintrittskarte zu bemühen.

Galleria Vittorio Emanuele II

Shoppingfreunde aufgepasst. Dass es sich bei Mailand um eine Modemetropole handelt, erkennt man zweifellos an der Galleria Vittorio Emanuele II. Auch wenn es sich nur um ein Shoppingcenter handelt, so zählt es doch zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Das liegt zum einen an der außergewöhnlichen Bauweise und zum anderen an den Luxusläden im Inneren. Auch wenn man sich kein ausgiebiges Shoppingvergnügen leisten kann, so sollte man sich die Besichtigung des edlen Interieurs und der gläsernen Dachkuppel auf keinen Fall entgehen lassen. Und wer zwischendurch Hunger bekommt, der kann es sich in einem der vielen Restaurants in exklusiver Atmosphäre gut gehen lassen. Völlig zu Recht gehört die Galleria Vittorio Emanuele II zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Sie vereinbart architektonische Kunst und Luxus wie kein anderes Gebäude der Stadt.

Teatro alla Scala (Mailänder Scala)

Auch hier handelt es sich wieder um eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Für jeden Kunstliebhaber gehört der Besuch dieses bedeutsamen Opernhauses zum Pflichtprogramm. Besonders zur Saisoneröffnung trifft sich hier alles was Rang und Namen hat. Obwohl das Opernhaus mit 2.200 Plätzen im Zuschauerraum zu den großen Häusern gehört, sind nahezu alle Plätze während der Spielzeit ausgebucht. Für Opernliebhaber gehört die Mailänder Scala seit je her zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten in Mailand und auch wenn die Eintrittskarten teuer sind, darf man sich auf eine wunderschöne Aufführung von hochbegabten Künstlern freuen.

Castello Sforzesco

Aufgrund der massiven Bauweise und wegen dem markanten Eingangsportal gehört das Castello Sforzesco bei den meisten Touristen zu den top Sehenswürdigkeiten in Mailand. Aber nicht nur das Gebäude an sich, sondern auch die Museen im Inneren machen das Castello Sforzesco zu einer ganz besonderen Art der Sehenswürdigkeiten in Mailand. Hier darf man sich unter anderem auf Kunstwerke von Michelangelo oder Leonardo da Vinci freuen. Auch der angrenzende Schlosspark ist durch aus einen Besuch wert. Hier kann man ausgedehnte Spaziergänge über weitläufige Wiesen machen oder einfach nur die umliegenden Teichlandschaften bewundern. Viele Touristen nutzen den Park auch für ein Picknick um sich vom Sightseeing der vielen Sehenswürdigkeiten in Mailand ein wenig auszuruhen und wieder neue Energie zu tanken.

Der Naviglio Grande

Noch heute wird das Mailänder Stadtbild durch die historischen Wasserstraßen, die für viele zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand zählen, geprägt. Der Naviglio Grande aus dem 12. Jahrhundert gilt bis heute als ältester Kanal der Stadt und an seinem Ufer haben sich mittlerweile viele Restaurants und gemütliche Bars niedergelassen. Besonders im Sommer kommen viele Touristen, aber natürlich auch Einheimische ans Kanalufer und genießen einen schönen Tag oder einen romantischen Abend bei einem guten Glas Wein. Auch für Partygänger gehört der Naviglio Grande schon lange zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand, denn in unmittelbarer Umgebung befinden sich zahlreiche Ausgehmöglichkeiten.

Historische Straßenbahnen

Alle, die sich gerne in nostalgische Zeiten zurück versetzen lassen, können wir eine der ältesten Sehenswürdigkeiten in Mailand empfehlen. Die historische Straßenbahn hält nahezu an allen wichtigen und interessanten Sehenswürdigkeiten in Mailand und ist somit eine tolle Alternative zur üblichen Stadtrundfahrt. Auch wenn die historischen Straßenbahnen keinen hohen Fahrkomfort haben, so punkten sie dennoch mit ganz besonderem Charme und zählen völlig zu Recht zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Mailand.

Das Brera-Viertel

In der Modemetropole herrscht zu jeder Tageszeit reges Treiben. Falls man sich mal ein bisschen entspannen möchte und dabei ein wenig Ruhe genießen möchte, sollte man sich das wunderschöne Brera-Viertel ansehen. Nicht nur unter Insidern handelt es sich hier um eine der schönsten Sehenswürdigkeiten von Mailand. In den vielen Cafés am Straßenrand geht es sehr beschaulich zu und während man sich einen frischen Cappuccino gönnt, scheint die Zeit stehen zu bleiben. Wer sich genug Ruhe gegönnt hat, der kann die vielen verwinkelten Gassen des Künstlerviertels entlang spazieren. Unterwegs gibt es wunderschöne Fotomotive und wenn man die Augen auf hält, findet man auch den Eingang zu einer der verstecktesten Sehenswürdigkeiten in Mailand. Gemeint ist der Botanische Garten von Brera. Hier findet man eine außergewöhnlich grüne Oase und eine Vielzahl an wunderschönen Pflanzen. Die Suche nach dem botanischen Garten lohnt sich also auf jeden Fall.