Sehenswürdigkeiten in Köln

Kölner Dom bei Nacht

©123rf.com

Sehenswürdigkeiten in Köln

Eine Reise nach Köln ist eigentlich immer eine gute Idee. Nicht nur zur 5. Jahreszeit, wenn überall das bunte und jäcke Treiben herrscht, sondern das ganze Jahr über lohnt sich ein Ausflug zu den vielen Sehenswürdigkeiten in Köln. Damit Sie Ihre Zeit in Köln optimal planen können, haben wir die 8 besten Sehenswürdigkeiten in Köln für Sie zusammengestellt.

Der Kölner Dom

Wer an Köln denkt, der denkt ganz automatisch an den Kölner Dom. Hierbei handelt es sich wohl um eine der  weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Köln. Mitten in der Stadt ragt das Kölner Wahrzeichen empor und lockt jährlich unzählige Touristen an. Völlig zu Recht zählt der Kölner Dom zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Köln, denn nach dem Ulmer Dom, gilt der Kölner Dom als zweithöchste Kirche in ganz Deutschland und sogar als dritthöchstes Gotteshaus weltweit. Von außen kann man die bemerkenswerte Bauweise bewundern und auch im Inneren gibt es viel alte Handwerkskunst zu bewundern. Besondere Highlights sind natürlich die Schatzkammer, die Glocken der Kathedrale und die beiden Kirchenorgeln.

Die Kölner Altstadt

Rhein in Köln

©123rf.com

Die Kölner Altstadt zählt bei vielen Touristen zu einer der Schönsten in ganz Europa und ist deswegen natürlich auch unter den Top-Ten  der Sehenswürdigkeiten in Köln. Durch die perfekte Lage direkt am Rhein, besticht die Kölner Altstadt mit einmaligem Charme und lädt die vielen Besucher zum Verweilen ein. Langweilig wird es hier nie, denn es gibt eine perfekte Mischung aus verschiedenen Restaurants, interessanten Geschäften und traditionellen Brauhäusern. Etwas abseits gelegen findet man schöne Plätze die umgeben sind von alten Häusern und kleinen Gassen, die historischen Flair versprühen. Die Kölner Altstadt zählt also zweifelsohne zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Köln.

Die Liebesschlösser an der Hohenzollernbrücke

Früher hat sich niemand gedacht, dass die Liebesschlösser mal zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Köln gehören würden und doch ist es so gekommen. Was einst mit ein paar wenigen Schlössern angefangen hat, ist jetzt schon fast zur Tradition geworden. Verliebte oder auch frisch verheiratete Paare kommen in Scharen zur Hohenzollernbrücke, um an einem Platz ihrer Wahl, ihr ganz individuelles Liebesschloss aufzuhängen. Und auch wenn man selbst gar kein Schloss aufhängen möchte, so lohnt sich ein Besuch der Brücke trotzdem und man kann die vielen bunten Schlösser der anderen bewundern. Die Schlösser sind jedenfalls nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken und zählen somit zu Recht zu den schönsten und auch buntesten Sehenswürdigkeiten in Köln.

Die Kölner Seilbahn

Die Kölner Seilbahn zählt zu den ältesten Sehenswürdigkeiten in Köln, denn seit fast 60 Jahren kann man mit ihr zwischen dem Rheinpark auf der rechten Flussseite und dem linksrheinischen Zoo hin und her pendeln. Während der Fahrt hat man einen außergewöhnlichen Blick über das Panorama  von Köln und kann von oben vielleicht sogar einige weitere Sehenswürdigkeiten in Köln erblicken. Die 44 Gondeln sind von März bis November täglich von 10 bis 18 Uhr in Betrieb. Im Sommer und auch zu Halloween gibt es sogar nächtliche Sonderfahrten. Ein Highlight, dass Sie sich nicht entgehen lassen dürfen. Für alle, die noch auf der Suche nach einem geeigneten Plätzchen für Ihre Trauung sind, möchten wir ebenfalls die Seilbahn empfehlen. Was gibt es romantischeres als sich in einer der ältesten Sehenswürdigkeiten in Köln das Ja-Wort zu geben. Hierfür gibt es eigens eine goldene Gondel mit wunderschönen weißen Ornamenten. Die Termine sind jedoch immer schnell vergeben – hier ist also Eile geboten.

Das Rheinufer von Köln

Beim Rheinufer von Köln handelt es sich nicht einfach nur um eine der top Sehenswürdigkeiten in Köln, sondern vielmehr geht es hierbei um ein Lebensgefühl. Das Rheinufer hat mindestens genauso viele Gesichter wie die Stadt selbst auch. So fühlen sich hier Kulturliebhaber genauso wohl wie Partygänger. Das liegt daran, dass das Rheinufer viele Fassetten miteinander kombiniert. So findet man beispielsweise eine futuristische Architekturmeile im Rheinauhafen und viele Bars mit wunderschönen Sonnenterassen am Rheinboulevard. Man könnte auch sagen, dass das Rheinufer ein Querschnitt durch das Kölner Leben ist und deshalb zählt es auch völlig zu recht zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Köln.

Das Schokoladenmuseum

Nicht nur für Schokoladenfans gehört das Schokoladenmuseum zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Köln, sondern Touristen von überall her, strömen in Scharen in die heiligen Hallen. Schon die Lage ist prädestiniert dafür um zu den Top Sehenswürdigkeiten in Köln zu gehören. Das Museum, liegt nämlich auf einer kleinen Insel auf dem Rhein. Und zu entdecken gibt es so allerhand. In der großen, gläsernen Kuppel des Museums steht ein großer Brunnen, der Schokolade sprudelt und als wäre das nicht schon traumhaft genug, so gibt es kleine Waffeln, mit denen die Besucher die Schokolade aus dem Brunnen probieren dürfen. Im restlichen Museum darf dann zwar nicht mehr genascht und probiert werden, aber man erfährt viel Interessantes rund um das Thema und die Produktion von Schokolade. Zweifelsohne gehört das Schokoladenmuseum seit jeher zu den beliebtesten  Sehenswürdigkeiten in Köln und ein Besuch dort sollte unbedingt eingeplant werden.

Das Traditionshaus von 4711

Wer an Kölnisch Wasser denkt, der denkt ganz automatisch an 4711. Aber wie kann ein Parfüm denn zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Köln gehören? Ganz einfach. Kölnisch Wasser gehört einfach zu Köln dazu und ein Besuch im Traditionshaus in der Glockengasse sowieso. Was viele gar nicht wissen, ist die Tatsache, dass 4711 eine der ältesten und bekanntesten Marken der Welt ist. Jährlich kommen rund 60.000 Besucher in das architektonisch ansprechende Gebäude und freuen sich darauf ein ganz individuelles Eu de Cologne zu kreieren. Und weil das Traditionshaus weltweit bekannt ist, werden für diese Kurse sogar extra Dolmetscher für Englisch, Spanisch und Russisch engagiert. Die Kurse zum Mixen von eigenen Düften sind schnell ausgebucht. Wer einen freien Termin erwischen möchte, muss sich beeilen.

Das Römisch-Germanische Museum

Kulturliebhaber kommen in Köln voll auf Ihre Kosten. Das Römisch-Germanische Museum zählt jedoch nicht nur aus kultureller Sicht zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Köln, sondern hat auch architektonisch einiges zu bieten. Aber das Hauptaugenmerk liegt hier natürlich trotz allem bei der Kunst. So kann man beispielsweise das archäologische Erbe der Stadt und des Umlandes von der Urgeschichte bis zum frühen Mittelalter bewundern. Alle, die sich für die Geschichte der Domstadt interessieren sollten also unbedingt Zeit für einen Besuch in einer der spannensten Sehenswürdigkeiten in Köln einplanen. Die berühmtesten ausgestellten Werke sind übrigens das römische Mosaik mit Szenen aus der Welt des Dionysos und der rekonstruierte Grabbau des Legionärs Poblicius.