Shopping in New York: Darauf müssen Sie achten

New York Freiheitsstatue

Shopping in New York: Darauf müssen Sie achten

Jedes Jahr fliegen tausende Deutsche in die Stadt, die niemals schläft, um zu shoppen und ordentlich einzukaufen. Damit sich der Kurztrip zum Shopping in New York lohnt, sollten einige Dinge berücksichtigt werden. MyHolidaySearch gibt hier hilfreiche Tipps.

Für viele Deutsche ist der Shoppingtrip nach New York ein großer Traum. Vor allem die Damenwelt möchte auf den Spuren der Fernsehstars aus der Serie „Sex and the City“ wandeln und sich bei Bloomingdale´s oder Macy´s neu einzukleiden. Eine gut gefüllte Reisekasse ist hier ein absolutes Muss, um nicht mit leeren Taschen nach Hause zu kommen.

Mehrwertsteuer in New York

Das mit der Mehrwertsteuer ist den Staaten so eine Sache. Hier darf nämlich jeder Bundesstaat die Höhe der Mehrwertsteuer selbst festlegen. In Delaware wird sogar ganz auf die Mehrwertsteuer verzichtet.

Die Änderung der Mehrwertsteuer („sales tax“) in New York hat das Einkaufen leider wesentlich teurer gemacht. Beachten Sie, dass die Preise in den Geschäften und Supermärkten ohne die Steuer ausgewiesen werden. Erst wenn Sie an die Kasse gehen, um zu bezahlen, wird die Mehrwertsteuer hinzugerechnet. In New York sind das aktuell 8,875 Prozent. Dieser Betrag setzt sich aus 4 Prozent zusammen, die vom Bundesstaat New York erhoben werden, und 0,375 Prozent für das staatliche Verkehrsunternehmen Metropolitan Transportation Authority (MTA).

Von Ende Oktober 2010 bis März 2011 wurde die Regelung außer Kraft gesetzt, dass beim Kauf von Kleidung und Schuhen auf die Erhebung der Mehrwertsteuer verzichtet wurde, wenn der Warenwert von 110 US-Dollar nicht überschritten wird. Seit April 2011 wurde diese Regelung wieder eingeführt, jedoch wurde die Grenze auf 55 US-Dollar herabgesetzt.

Rabattkarten in New York

Dass die Mehrwertsteuer ein Problem ist, sehen natürlich auch die Einzelhändler. Aus diesem Grund bieten diese ausländischen Kunden Rabattkarten an. Mithilfe einer solchen Rabattkarte erhalten 10 bis 15 Prozent Rabatt auf Ihre Einkäufe. Sie müssen hierfür lediglich ein Visitor-Center aufsuchen, Ihren Ausweis vorzeigen und schon bekommen Sie Rabattkarte.

Viele Kaufhäuser, wie zum Beispiel Lord & Taylor oder Macy´s, stellen diese Rabattkarten zur Verfügung. Macy´s gibt sogar Rabattkarten in deutscher Sprache aus.

Outlet-Shopping in New York

In den Staaten ist das Outlet-Shopping sehr beliebt und nicht nur Touristen kaufen gerne in Outlet-Centern ein. Somit gibt es nahezu in jedem Bundesstaat solch ein Outlet-Center, das häufig die gleichen Geschäfte und die gleichen Angebote bietet. Die Adressen dieser Outlet-Center finden Sie im Internet oder in Reiseführern.

Wenn Sie im Outlet einkaufen und Steuern sparen möchten, sollten Sie nach New Jersey fahren, denn hier werden in bestimmten Geschäftszonen keine Steuern auf Kleidung und Schuhen erhoben. Und eine dieser Geschäftszonen ist genau über Manhattan.

Das Outlet-Center beherbergt mehr als 150 Geschäfte und befindet sich in der Nähe des New Yorker Flughafens in Newark. Sie können hier bequem mit Bus und Bahn hinfahren. Ein Bahn- und Busticket kostet nur wenige Dollar.

Elektronikgeräte in New York kaufen

Häufig sind Markengeräte in den Staaten wesentlich günstiger als Hierzulande. Sie können die Preise auch schon vorab im Internet vergleichen, zum Beispiel auf der deutschen und amerikanischen Amazon-Webseite. Jedoch sollten Sie beim Kauf von Elektronikgeräten in den USA darauf achten, dass Sie vermutlich in Deutschland einen Adapter für das Gerät benötigen. In den Staaten verfügt das Stromnetz nämlich nur über 110 bis 120 Volt, während das deutsche bzw. europäische Stromnetz 230 bis 240 Volt bietet.

Des Weiteren ist zu beachten, dass die US-amerikanische Tastatur wesentlich weniger Tasten hat. Sie können Umlaute hier nur mit bestimmten Tastenkombinationen tippen. Deutsche Tastaturen werden Sie in New York vermutlich nicht finden, auch nicht bei den großen Händlern.

Zollbestimmungen für die Rückkehr aus New York

Damit der vermeintlich günstige Shoppingtrip in New York nicht zu einer teuren Angelegenheit wird, sollten Sie sich schon vor der Hinreise mit dem Zollbestimmungen beschäftigen, die Sie bei der Rückreise beachten müssen.

Wenn Sie das 17. Lebensjahr vollendet haben, dürfen Sie die folgenden Waren zoll- und steuerfrei einführen:

  • 200 Zigaretten

oder

  • 100 Zigarillos (max. Gewicht pro Zigarillo 3 Gramm)

oder

  • 50 Zigarren

oder

  • 250 Gramm Tabak

oder

  • eine Zusammenstellung aus den zuvor genannten Rauchwaren.

Zudem dürfen Sie zwei Liter Alkohol mit einem maximalen Alkoholgehalt von 22 Prozent oder einen Liter Alkohol mit einem maximalen Alkoholgehalt von über 22 Prozent oder eine Zusammenstellung aus beiden Alkoholarten mitbringen. Erlaubt sind außerdem 16 Liter Bier sowie vier Liter nicht schäumenden Wein.

Zwischen Kleidung und Elektronikgeräten macht der Zoll keinen Unterschied, denn hier zählt lediglich der Warenwert. Wenn Sie volljährig sind, dürfen Sie Waren mit einem Wert von bis zu 430 Euro einführen. Jugendliche, die das 15. Lebensjahr noch nicht überschritten haben, dürfen nur Waren im Wert von 175 Euro einführen.

Sollte Ihr Einkauf die vorgenannte Summe überschreiten, müssen Sie die Waren dem Zoll melden. Die Einfuhrumsatzsteuer und Zölle werden pauschal erhoben, wenn der Warenwert die Grenze von 700 Euro nicht überschreitet. Aktuell beträgt der pauschale Steuersatz 17,5 Prozent. Waren, die mehr als 700 Euro wert sind, werden mit der 19-Prozent-Umsatzsteuer versteuert zuzüglich des Warenzollsatzes, der in der Regel zwischen 2 und 15 Prozent schwankt.

Wenn Sie in New York tatsächlich Elektronikgeräte kaufen und diese nach Deutschland einführen, müssen Sie unbedingt die Quittung bzw. Rechnung mitführen, denn ansonsten wird das Gerät von den Zollbeamten geschätzt, was unter Umständen teuer werden kann.

Bitte denken Sie auch an die Zollbestimmungen für die Einfuhr von Medikamenten. Sicherlich sind Medikamente in Deutschland teuer, weshalb eine große Versuchung besteht, in einem Drugstore mal eben eine 500er-Box Aspirin mitzunehmen. Diese Box wird Ihnen dann vom Zoll wieder abgenommen, weil Sie lediglich Medikamente in einer Menge einführen dürfen, die dem persönlichen Bedarf entspricht. Hier darf der 3-Monatsbedarf nicht überschritten werden.

Zu erwähnen ist auch, dass viele Medikamente, die Sie in New York ohne Rezept kaufen können, in Deutschland unter das Arzneimittelgesetz fallen und verschreibungspflichtig sind. Informieren Sie sich deshalb vorab beim deutschen Zoll, welche Medikamente Sie problemlos nach Deutschland mitbringen dürfen.