Sightseeing durch Hongkong

Hongkong

Hongkong

Sightseeing durch Hongkong

Mit mehr als sieben Millionen Einwohnern auf einer Fläche von 1104 Quadratkilometern gehört Hongkong zu den größten Metropolen der Welt. MyHolidaySearch stellt die beeindruckende Stadt an der Südküste Chinas vor, die viel zu bieten hat.

Hongkong ist eine Sonderverwaltungszone der Volksrepublik China und lässt sich in die Regionen Kowloon, New Territoires, Outlying Islands sowie Hongkong Island unterteilen. Die Kernstadt erstreckt sich entlang des Victoria Hafens, und zwar auf der Seite von Hongkong Island und Kowloon. Es existieren zahlreiche U-Bahnlinien, Fährverbindungen sowie Autotunnel unter der Hongkong-Bay, die beide Seiten der Stadt verbinden.

Zu dem Stadtteil Outlying Islands gehören auch noch die Inseln Lantau und Lamma. Auf Lantau finden Sie unter anderem den Disney Freizeitpark. Einen starken Kontrast zu der hektischen Stadt bietet der Stadtteil New Territories mit den sehenswerten Orten Sha Tin und Tai Wo. Die wichtigsten Attraktionen in Hongkong sind:

Victoria Peak – der höchste Berg Hongkongs

Den höchsten Berg Hongkongs finden Sie auf der Insel „Hongkong Island“. Der Tai Ping Shan („Berg des großen Friedens“) ist 552 Meter hoch und Sie erreichen ihn über eine Standseilbahn. Auf der Insel können Sie auch noch den Victoria Harbour besuchen. Einen tollen Ausblick auf die Stadt erhalten Sie auch von der Aussichtsplattform Sky Terrace 148. Und wenn Sie wandern möchten, nutzen Sie am besten den Wanderweg Peak Circle Walk, der ungefähr 3,5 Kilometer lang ist.

Wong Tai Sin Tempel

Im Norden der Verwaltungszone Kowloon auf der südlichen Seite des Lion Rocks finden Sie den imposanten Wong Tai Sin Tempel, eines der wichtigsten Heiligtümer von Hongkong. Erbaut wurde der 18.000 Quadratmeter große Tempel von Pu Yi Tan Taoisten im Jahre 1921. Neben der Drei-Saint-Halle („Halle des Großen Buddha“) gibt es die Neun-Drachen-Mauer zu besichtigen, die der Neun-Drachen-Wand in Beijing nachgeahmt wurde. Außerdem gibt es einen chinesischen Garten mit künstlich angelegten Seen, Wasserfällen sowie einer kleinen Brücke. Hier diente der Sommerpalast in Peking als Vorbild.

Tian Tan Buddha auf Lantau Island

Vor dem Po-Lin-Kloster auf der Insel Lantau Island steht eine überdimensionale Bronzestatue. Der sitzende Buddha ist 34 Meter hoch und somit die größte freistehende Buddha-Statue der Welt. Errichtet wurde der Buddha als Symbol für die Menschen, die Natur sowie die Religion. Zur Altarplattform führen über 250 Stufen hinauf. Den Namen Tian Tan („Himmelstempel Großer Buddha“) verdankt der Buddha seinem Lotusthron, der den Himmelstempel in Peking nachahmt. Deshalb blickt der Buddha auch nach Süden, was untypisch für Buddha-Statuen ist. Im Lotusthron der Statue können Sie eine dreistöckige Ausstellungshalle besuchen.

Sky100 – atemberaubender Ausblick über Hongkong

Im International Commerce Center in West Kowloon finden Sie im 100. Stockwerk die Aussichtsplattform Sky100, die von den Architekten Kohn Pedersen Fox entworfen wurde. Es handelt sich hierbei um eine 360-Grad-Aussichtsplattform in 393 Metern Höhe. Hinauf kommen Sie mit einem High-Speed-Aufzug innerhalb von 60 Sekunden, der schon für sich genommen eine Sensation ist. Oben angekommen erhalten Sie einen fantastischen Ausblick auf die Stadt und Hongkong Island. Mithilfe eines interaktiven Touchscreens erhalten Sie viele Informationen zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten.

Mong Kok in Kowloon

Abseits der modernen Stadt treffen Sie im Stadtteil Mong Kok auf das wahre Leben der Einheimischen. Hier gibt es viele verschiedene Märkte zu besichtigen, wie beispielsweise der Ladies Market mit mehr als 100 Verkaufsständen, an denen es Bekleidung, Accessoires und vieles mehr gibt. Sehenswert ist vor allem der Temple Street Night Market am Abend, der schon öfter als Filmset genutzt wurde. Neben Bekleidung, Schmuck und Antiquitäten gibt es auch Stände, an denen Nudel- und Reisgerichte frisch zubereitet werden.

Avenue of Stars – Hollywood des Ostens

Die Straße Avenue of Stars erinnert an den Walk of Fame in Hollywood. Auch hier gibt es Sterne und Handabrücken der Stars. Eröffnet wurde die Straße im Jahr 2004 ab der Victoria Harbour Waterfront. Mehr als 70 Stars wurden seither mit einem Stern geehrt und rund 30 Filmstars haben ihren Handabdruck hier verewigt. Hierzu zählen beispielsweise Bruce Lee und Jackie Chan. Außerdem können Sie von der Straße aus auch einen schönen Ausblick auf Hongkong Island genießen. Am Abend dürfen Sie dann die Lichtershow „A Symphony of Lights“ bestaunen.

Hongkong Park – grüne Oase in der Großstadt

Der acht Hektar große Hongkong Park wurde im Jahre 1991 eröffnet und hat dank seiner schönen Gestaltung bereits Auszeichnungen gewonnen. In der Grünanlage finden Sie einen Teich, Wasserfälle und sogar Stromschnellen. Außerdem können Sie über einen Pfad in Höhe der Baumkronen spazieren gehen und etwa 600 frei herumfliegende Vögel aus der Nähe beobachten. Die begehbare Voliere ist über 3.000 Quadratmeter groß. Besuchen Sie auch das Hongkong Visual Arts Center mit der darin befindlichen Kunstausstellung. Wenn Sie sich sportlich betätigen möchten, besuchen Sie am besten das Hongkong Park Sports Center. Einen großen Kinderspielplatz gibt es ebenfalls.

Tsim Sha Tsui in Kowloon

Der Stadtteil Tsim Sha Tsui ist das Herz der Stadt und bietet zahlreiche Shoppingmöglichkeiten. Bekannt ist vor allem die Nathan Road mit ihren bunten Leuchtreklamen. Designer-Läden wie Louis Vuitton oder Hermés finden Sie in der Canton Road. Zusätzlich gibt es noch zahlreiche Einkaufszentren, wie zum Beispiel das Newport Center, das New World Center oder das Sun Plaza. Wenn Sie das Nachtleben in Hongkong kennenlernen möchten, besuchen Sie am besten die Prat Avenue. Hier finden Sie viele Bars, Restaurants und Nachtclubs.

Ein Muss für jeden Besucher der Stadt ist die Uferpromenade von Tsim Sha Tsui. Hier erhalten Sie einen fantastischen Blick auf Hongkong Island mit dem Victoria Hafen. Diesen können Sie mit der Star Ferry innerhalb weniger Minuten erreichen.

Ein weiteres Highlight im Stadtteil Tsim Sha Tsui ist das Space Museum, das direkt neben dem Historischen Museum liegt. Sie erkennen das Museum an der eierförmigen Kuppel. Es handelt sich um eine der modernsten Einrichtungen der Welt, die sich mit den Weltraumwissenschaften und der Astronomie beschäftigen. Sie können hier viele Ausstellungsstücke interaktiv entdecken und erhalten einen einmaligen Einblick in die Welt der Raumfahrt.

Ocean Park – der beliebteste Themenpark der Welt

Der 170 Hektar große Ozeanpark ist weltweit einzigartig. Erbaut wurde er im Jahr 1977 und Sie finden ihn im Süden Hongkongs. Im Aquarium können Sie über 2.600 Fische beobachten. Beeindruckend ist zudem das Atoll Riff, das sich über vier Etagen erstreckt. Sie können sich dieses Riff in einem unterirdischen Glastunnel ansehen. Daneben gibt es natürlich auch noch Delfin- und Killerwal-Shows. Eine weitere Attraktion ist der Ocean Park Tower sowie eine Eisenbahn, mit der Sie durch den ganzen Park fahren können.

Hongkong-Knigge – hierauf sollten Sie achten!

Hongkong können Sie weder mit Deutschland, noch mit Mallorca vergleichen. Zwar macht die Weltmetropole einen westlichen Eindruck, dies ist jedoch nur eine Fassade, denn die Stadt ist sehr mit den chinesischen Traditionen verwurzelt. Als Gast in einem fremden Land sollten Sie deshalb einige Höflichkeitsregeln beachten. Hierzu gehört beispielsweise, dass man sich in China nicht die Hand zur Begrüßung gibt und dass der Familienname stets zuerst genannt wird (z. B. Müller Kathrin und nicht Kathrin Müller).

In Hongkong herrscht ein sehr reges und vor allem riesiges Menschen- und Verkehrsaufkommen. Auto-, Taxi- und Busfahrer nehmen im dichten Straßenverkehr nur wenig Rücksicht auf Fußgänger, weshalb Sie beim Überqueren einer Straße vorsichtig sein müssen. Benutzen Sie stets die ampelgeschalteten Fußgängerüberwege und rennen Sie nicht den Einheimischen hinterher, wenn diese ohne groß zu gucken über eine Straße laufen. Das kann lebensgefährlich sein!

Weiter ist zu beachten, dass ein Restaurant in China nicht mit den Restaurants hier in Deutschland verglichen werden können. Es ist nicht unüblich, dass hier gleich mehrere Gänge serviert werden und zu jedem Gang wird sich mit den Worten „Yum Sing“ zugeprostet. Wenn Sie nur wenig essen, wird dies nicht als Beleidigung aufgefasst. Sie sollten jedoch aus Respekt und Höflichkeit jeden Gang zumindest probieren. Achten Sie bei der Rechnung darauf, ob das Trinkgeld bereits abgerechnet wurde. Häufig wird neben der Mehrwertsteuer auch noch ein Trinkgeld von ungefähr zehn Prozent berechnet. Sollte dies nicht der Fall sein, geben Sie dem Servicepersonal ein Trinkgeld von ungefähr zehn Prozent, das ist vollkommen ausreichend.

In Bezug auf die Kleidung ist zu sagen, dass Sie in Hongkong – egal, zu welcher Jahreszeit Sie die Stadt besuchen – immer einen Pullover oder eine Jacke mitnehmen sollten. In nahezu jedem Gebäude, Geschäft, Restaurant etc. werden die Klimaanlagen das ganze Jahr über aufgedreht, sodass es sehr kühl werden kann.

Wenn Sie eingeladen werden, ist es üblich, ein Geschenk mitzubringen. Blumen und Pralinen sind nicht nur in Deutschland ein beliebtes Mitbringsel. Aber Vorsicht: Verschenken Sie bitte auf keinen Fall weiße Blumen, denn Weiß ist die Farbe des Todes und gehören nur auf Beerdigungen in China. Außerdem ist zu beachten, dass es immer eine gerade Anzahl an Blumen sein muss. Und verschenken Sie bitte auch kein Geld, denn das wird lediglich zum chinesischen Neujahr an Kinder oder an Beerdigungen und Hochzeiten verschenkt.

Geschenke werden erst ausgepackt, wenn alle Gäste gegangen sind. Bestehen Sie nicht darauf, dass Ihre Gastgeber Geschenke sofort auspacken, denn das wird abgelehnt, da man als neugierig gelten würde.