Wo geht’s hin im Sommerurlaub 2017?

Hund mit Eiscreme

Wo geht’s hin im Sommerurlaub 2017?

In diesem Jahr schieben viele die Buchung für den Sommerurlaub hinaus, denn die aktuellen politischen Entwicklungen und die möglichen Risiken führen zu Verunsicherungen. Wo ist es im Sommerurlaub sicher und gleichzeitig günstig? Die Türkei bietet viele Schnäppchen, doch hat sie zurzeit ein Imageproblem. Spanien ist fast ausgebucht und völlig überteuert. MyHolidaySearch hat sich jetzt auf die Suche nach Alternativen gemacht.

Spanien hatte bereits im vergangenen Jahr eine Rekordsaison. Und auch in diesem Jahr sind die Balearen und Kanaren schon gut gebucht. Zwar haben sich die Reiseveranstalter um mehr Zimmerkontingente bemüht, beliebte strandnahe Hotels sind jedoch schon fast ausgebucht. Wer hier auf ein Schnäppchen hofft, wird bitter enttäuscht, denn aufgrund der hohen Nachfrage schießen die Preise in die Höhe.

Wenn wir die Preise für zwei Erwachsene und ein Kind für einen Urlaub auf Mallorca und einen Urlaub in der Türkei vergleichen, müssen wir feststellen, dass die Türkei teilweise sogar bis zu 40 Prozent günstiger ist. Doch die Türkei ist aktuell nicht besonders beliebt. Die Anschläge in Ankara und Istanbul und der autoritäre Staatchef Erdogan sorgen für Verunsicherungen und Angst. Auch wenn die Türkei derzeit ein unschlagbares Preis-Leistungs-Verhältnis bietet, ist es nicht ratsam, seinen Urlaub in der Türkei zu verbringen.

Das Auswärtige Amt erklärt zur Türkei-Problematik, dass „landesweit mit politischen Spannungen sowie gewaltsamen Auseinandersetzungen und terroristischen Anschlägen“ gerechnet werden muss. Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise für die Türkei finden Sie hier.

Bulgarien als günstige Alternative

Preislich kann im Moment kein Sonnenziel mit der Türkei mithalten. Eine Ausnahme bildet hier lediglich Bulgarien, das keine Sicherheitsprobleme hat. Die bekannteste Touristen-Region liegt an der Schwarzmeerküste. Dabei gilt das Schwarze Meer weltweit als eines der saubersten und klarsten Gewässer. Dank des feinen Sandes zählen die Strände zu den schönen in ganz Europa.

Einer der größten Urlaubsorte ist das familienfreundliche Seebad Albena. Der rund fünf Kilometer lange Strand fällt hier flach ins Meer ab und die Wasserqualität ist ausgezeichnet. Albena liegt am Fluss Batova und besticht durch seine waldreiche Umgebung. Erholung und Ruhe finden Sie in Nessebar. Die Stadt liegt auf einer Halbinsel und kann nur über einen schmalen Damm erreicht werden.

Wenn Sie hingegen das lebhafte Touristentreiben bevorzugen, empfehlen wir Ihnen den Badeort Goldstrand, das größte Seebad in Bulgarien. Hier werden Ihnen zahlreiche Freizeitaktivitäten geboten. Bars, Restaurants und Diskotheken sorgen für die Unterhaltung am Abend auf Bulgariens größter Partymeile.

Italien, Kroatien und Portugal – gefragt, aber teuer

Die drei Länder sind äußerst gefragt, jedoch gibt es hier in aller Regel keine günstigen Reiseziele. Ab und zu findet sich aber dennoch ein Schnäppchen.

Italien kann mit zahlreichen schönen Stränden punkten. Hierzu gehört beispielsweise der Paradiesstrand San Vito lo Capo auf der Insel Sizilien. Hier dürfen Sie sich auf türkisfarbenes und kristallklares Wasser freuen. Einen weiteren schönen Strand bietet der Ferienort Bibione, der sich in die Stadtteile Bibione Spiaggia, Bibione Pineda, Lido del Sole und Lido die Pini unterteilt. Den feinen und goldfarbenen sowie ca. 400 Meter breiten Sandstrand wissen vor allem Kinder zu schätzen.

Auch Kroatien hat traumhafte Reiseziele zu bieten. Dubrovnik – die Perle der Adria“ ist die schönste Stadt des Landes und liegt direkt am Meer. Wenn Sie auf der Suche nach einem Ruhepol sind, sollten Sie Ihren Urlaub auf der Insel Vis verbringen. Hier treffen Sie auf einsame Meeresbuchten, verträumte Städtchen, Weinberge und Mandelbäume.

Portugal als südwestlichster Zipfel Europas bietet eine große Vielfalt an abwechslungsreichen Landschaften. So lässt sich das Land in das hügelige Mittelportugal, den kühlen und feuchten Norden sowie den heißen und trockenen Süden unterteilen. Besonders beliebt ist die Insel Madeira, da hier immer milde Temperaturen herrschen und als Wanderparadies gilt. Ein beliebtes Ferienziel für den Strandurlaub ist die Algarve mit ihrer Hauptstadt Faro.

Griechenland – nicht überlaufen und bezahlbar

Wenn Ihnen Spanien zu teuer und zu voll ist, könnte Griechenland für Ihren Sommerurlaub eine gute Alternative sein. Für dieses Jahr gibt es genug Hotelkapazitäten und gerade auf den Inseln Korfu, Rhodos und Kreta wird es vermutlich nicht überlaufen sein. Zwar ist Griechenland generell teurer als die Türkei, es dürfte jedoch bezahlbar sein.