Sehenswürdigkeiten in Venedig

Panoramablick auf den Canal Grand in Venedig

©123rf.com

Sehenswürdigkeiten in Venedig

Die schwimmende Stadt Venedig gehört schon seit langem zu den beliebtesten Reisezielen in Europa und das auch völlig zu Recht, denn die Sehenswürdigkeiten in Venedig lassen keine Wünsche offen. Weil es in Venedig so viel zu entdecken gibt, ist die Stadt auch als Museum unter freiem Himmel bekannt. Die vielen verwinkelten Gassen, unzähligen Brücken und natürlich der Canal Grande verleihen der Stadt ihren ganz besonderen Charme. Damit Sie auch wirklich kein Highlight verpassen, haben wir die beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig nachfolgend für Sie zusammengestellt.

Der Canal Grande

Der Canal Grande ist natürlich die Hauptattraktion der Stadt und auch eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Die Haupt-Wasserstraße kommt auf eine unglaubliche Länge von 4 Kilometern und ist an manchen Stellen bis zu 70 Meter breit. Der Canal Grande unterteilt die sechs Stadtteile von Venedig und wird dabei von vier Brücken überspannt. Eine der bekanntesten Brücken und zudem ebenfalls eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist die Rialtobrücke. Möchten Sie also einmal die Straßenseite wechseln, so können Sie das über die Brücken machen, oder sie wählen die romantische Variante und setzen mit einer Gondel oder dem Wasserbus über. Natürlich ist eine Gondelfahrt nicht gerade preiswert, aber wer in Venedig ist, der sollte eine solche Fahrt unbedingt mit machen. Auch eine Fahrt mit den Vaporetti, den Wasserbussen kann interessant sein, denn während einer Rundfahrt kommt an zahlreichen Sehenswürdigkeiten in Venedig vorbei. So sieht man unteranderem viele Adelspaläste und Kirchen – besonders beliebt sind beispielsweise die Santa Maria di Nazareth und die Santa Maria della Salute.

Der Markusplatz

Der Markusplatz, der übrigens als einziger Platz in der Stadt auch die Bezeichnung „piazza“ trägt, ist nicht nur eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Venedig, sondern der bedeutendste Platz der Stadt und somit ein echtes Wahrzeichen. Mit einer Größe von 175 x 82 Metern bietet der Markusplatz vielen tausend Touristen und Venezianern eine tägliche Plattform zum treffen, essen und natürlich für Sightseeing. Angrenzend an den Platz befinden sich nämlich mit dem Dogenpalast, dem Markusdom und dem Campanile di San Marco drei weitere der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Auch der Canal Grande beginnt genau an dieser Stelle und auch deshalb ist der Markusplatz ein echter Touristenmagnet. Leider wird der Platz aufgrund seiner direkten Wasserlage bei Hochwasser geflutet, gehört aber trotzallem zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig und im Sommer kann man hier ein wunderschönes Panorama genießen.

Markusplatz in Venedig

©123rf.com

Der Dogenpalast und die Seufzerbrücke

Wie bereits erwähnt, befindet sich der Dogenpalast auf dem Markusplatz. Früher wohnten hier die 120 Dogen, also die Staatsoberhäupter von Venedig und heute gehört der Palast zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Aus architektonischer Sicht ist der Dogenpalast ein wahres Meisterwerk, denn die venezianische Baukunst lässt den gotischen Palast schon aus der Ferne erstrahlen. Auch im Inneren erfreuen sich Kulturliebhaber an wunderschönem Stuck und verschiedenen Gemälden bekannter Maler. Die Seufzerbrücke, die den Dogenpalast mit den venezianischen Gefängnissen verbindet ist ebenfalls eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Ihren Namen hat die Brücke übrigens aufgrund der vielen Seufzer, die die Gefangenen gemacht haben, die die Brücke überquert haben um ihre Haft anzutreten.

Der Markusdom

Genauso wie der Markusplatz und auch der Dogenpalast gehört der Markusdom zu den besten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Erbaut wurde der Dom zwischen 1063 und 1094 zu Ehren des heiligen Markus. Der Grundriss wurde seinerzeit so entworfen, dass sich ein unregelmäßiges Kreuz ergibt. Aber nicht nur die wunderschöne Fassade mit den vielen Kuppeln machen den Markusdom zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig, sondern auch der wunderschöne Innenbereich mit Mosaiken auf Goldgrund und die dominierenden Marmorwände im Erdgeschoss tragen dazu bei, dass der Markusdom eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist.

Scuola Grande di San Rocco

Nicht nur für Kunstliebhaber zählt die Scuola Grande di San Rocco zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Ursprünglich waren die Scuolen (Schulen) Brüderschaften, die sich im 15. Jahrhundert gegründet haben. Heute können Besucher hier die 56 Gemälde des Künstlers und Mitglieds der Bruderschaft Jacopo Tintoretto bewundern. Zugang hat man übrigens zu allen Sälen und ein Besuch bei einer der künstlerischsten Sehenswürdigkeiten in Venedig sollte unbedingt eingeplant werden.

Der Campanile di San Marco

Ebenfalls ein beliebter Hot Spot und eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist der Der Campanile di San Marco. Campanile bezeichnet freistehende Glockentürme und obwohl der Campanile di San Marco zum Markusdom gehört, zählt er ganz eigenständig zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Durch seine Höhe von rund 98,6 Metern ist der Turm zu einem Wahrzeichen der Stadt geworden und man kann ihn bereits aus der Ferne erkennen und bewundern. Auf der Turmspitze befindet sich übrigens die Statue des Erzengels Gabriel, der von oben über die Stadt wacht.

Cannaregio

Weil Sightseeing manchmal anstrengend sein kann, gehört das Viertel Cannaregio zu Recht zu den schönsten und auch ruhigsten Sehenswürdigkeiten in Venedig. Wer dem Getümmel und den Menschenmassen aus dem Weg gehen möchte, der kann sich das beschauliche Cannaregio ansehen, dass zwischen Bahnhof, Lagune und Canal Grande liegt. In dem wunderschönen Vierteil gibt es viele kleine Restaurants und Cafés und man kann es sich so richtig gut gehen lassen. Nach einem leckeren Cappuccino kann man sich dann auch noch das Jüdische Viertel ansehen oder auf Venedigs-Insel-Friedhof übersetzen und sich die Gräber bekannter Komponisten und italienischer Künstler anschauen. Vom Friedhof geht es dann weiter zur Insel des Glases, die besonders für Kulturliebhaber eine der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Venedig ist. Der Name resultiert übrigens daraus, dass auf der Insel seit 700 Jahren das berühmte Murano-Glas feilgeboten wird.

Die Musica A Palazzo

Völlig zu Recht zählt die Musica A Palazzo zu den besten Sehenswürdigkeiten in Venedig, denn hier erlebt man große Oper auf einer kleinen Bühne. Seit 2005 werden hier verschiedene Opern-Stücke aufgeführt und Interessierte dürfen sich über Werke von Verdi, Rossini sowie Auszüge aus La Bohème und anderen bekannten Operetten freuen. Zum Ensemble der Musica A Palazzo gehören ein Streich-Trio und ein Pianist und die preisgekrönte Gruppe trat bereits im Lincoln Center und im Mozarteum auf. Die Musica A Palazzo gehört aber auch für Freunde der Architektur zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Venedig, denn auch das beeindruckende Interieur des barocken Adelspalastes mit Blick auf den Canal Grande ist mehr als sehenswert.

Die Peggy Guggenheim Collection

Für Kulturliebhaber gehört die Peggy Guggenheim Collection unumstritten zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Venedig, denn die Kunststammlung zählt zu den wichtigsten in Europa. Peggy Guggenheim hat selber viele Jahre in Venedig gelebt und widmete ihr gesamtes Leben der Kunst. Bereits in frühen Jahren eröffnete sie Galerien in London und Paris und nach ihrem Tod wurde sie auf dem Gelände eines ihrer Museen bestattet.